Interaktives Shipspotting mit Microsoft Maps.    > Linkliste

Dieser Kartendienst zeigt mit seiner "Vogelperspektive" neben Bauwerken auch Schiffe, die aus bis zu 4 verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden können. Beispiel -> Queen Mary 2

Luftbilder von Passagier- und Fährschiffen sind mit Klick auf die obere Grafik oder hier zu finden. 

Weitere 146 Luftaufnahmen die ebenfalls bei zu sehen sind, können in gleicher Weise aufgerufen werden. Mit dem Navigationswerkzeug kann per Zoom die weitere Umgebung des Aufnahmeortes angesehen werden und die Blickrichtung auf das Objekt um jeweils 90° nach links oder rechts gedreht werden. Eine Gesamtliste dieser Aufnahmen befindet sich -> hier.

Somit bietet ein Shipspotting der anderen Art. Bequem von zu Hause aus lassen sich Tausende von Schiffen weltweit entdecken und auch weitgehend identifizieren. Diese vom Flugzeug aufgenommenen Luftaufnahmen decken allerdings "nur" Bereiche Nord- West- und Südeuropa, Nordamerika, Japan und Australien/Neuseeland ab. Diese Aufnahmen wurden zwischen 2006 bis 2012 gemacht.

Egal ob man den Mississippi oder die Themse entlang "fliegt" oder in Hamburg, Tokio oder Sydney auf Entdeckungsreise geht. Es gibt in jedem Fall viele Schiffe zu sehen. 

Auch historische Schiffe wie die Queen Mary (1), HMS Victory, Mikasa, USS Arizona, Savannah etc. können aus allen vier Himmelsrichtungen per Luftbild betrachtet werden.

Das Aufnahmejahr oder gar Monat des Luftbildes lässt sich herausfinden, wenn beim Blick auf Schiffsbauwerften ein dort gebautes Schiff erkannt werden kann. Die Überflüge über die Werften Fincantieri in Venedig und Aker in Phiadelphia erfolgten somit im Jahr 2011, der Überflug bei Mitsui in Chiba im Oktober 2009.

Mit einem einigermaßen leistungsfähigen Computer, kann diese Art von Shipspotting gar zur Sucht werden und in eine Ship-Spot-Bing-Mania ausarten. 

Als ehemaliger Luftbildauswerter möchte ich möglichst viele Objekte auffinden und festhalten. Zumal die derzeitigen Motive mit der nächsten Aktualisierung der Vogelperspektive verloren gehen werden. Falls Interesse an einer Dokumentation dieser Fotos besteht oder wer wissen möchte, wie diese Bilder festgehalten werden können, lassen Sie es mich wissen (siehe Impressum).

Viel Spaß beim Schiffe ausfindig machen und erkennen.